elena28
Die junge Sopranistin Elena Puszta begann ihre musikalische Laufbahn bereits mit drei Jahren, als sie anfing Geige zu spielen. Sie sammelte so erste wichtige Konzerterfahrungen im In- und Ausland. Es folgten Klavier- und ab dem 14. Lebensjahr Gesangsunterricht.
Im Jahr 2005 kam sie an die Musikhochschule Köln und studierte in den Klassen von Arthur Janzen und Mario Hoff. 2011 sang sie dort ihr Diplomkonzert.
Meisterkurse bei Edda Moser und Dame Gwyneth Jones (im Rahmen eines Stipendiums der „Jungen Musiker Stiftung“) gaben zudem wichtige Impulse für ihre künstlerische Entwicklung.

Schon im Studium wirkte sie bei Hochschulprojekten mit, gastierte am Theater Solingen als Chava in „Anatevka“ und Giulietta in „Hoffmanns Erzählungen“, und war Ensemblemitglied der „Opernwerkstatt am Rhein“, wo sie Pamina in „Die Zauberflöte“ und Olympia/Antonia/Giulietta in einer Kinderoperfassung von „Hoffmanns Erzählungen“ sang.

2011-2014 war Elena Puszta fest am Theater Nordhausen engagiert und sang dort u.a. die Maria in „West Side Story“, Konstanze in „Die Entführung aus dem Serail“, Gretel in „Hänsel und Gretel“, Susanna in „Die Hochzeit des Figaro“, Nuri in „Tiefland“, Gilda in „Rigoletto“ und Manon in Massenets gleichnamiger Oper.
Zur Spielzeit 2014/15 wechselte sie ins Ensemble der Staatsoperette Dresden und war dort u.a. als Adele in „Die Fledermaus“, Pamina in „Die Zauberflöte“, Valencienne in „Die lustige Witwe" und als Militrissa in „Das Märchen vom Zaren Saltan“ zu erleben.
Im Sommer 2015 gastierte sie beim größten Operetten-Festival der Welt, bei den Seefestspielen Mörbisch: Dort war sie als Annina in „Eine Nacht in Venedig“ zu sehen.

Seit der Spielzeit 16/17 ist die junge Künstlerin freischaffend tätig und war seitdem u.a. am Staatstheater Schwerin als Olympia/Antonia/Giulietta/Stella in „Hoffmanns Erzählungen", erneut als Militrissa an der Staatsoperette Dresden, und als Kurfürstin Marie in „Der Vogelhändler" bei den Seefestspielen Mörbisch zu erleben.

In der Spielzeit 17/18 wird sie u.a. am Staatstheater Meiningen und erneut an der Staatsoperette Dresden gastieren, sowie ihr Debüt an der Oper Graz geben - erneut als Annina in „Eine Nacht in Venedig".

Elena Puszta ging als Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe hervor: Im November 2012 wurde sie Preisträgerin des „Bundeswettbewerb für Gesang“ und erhielt den Förderpreis der Walter-Kaminsky- Stiftung. Im Rahmen des „Deutschen Musikwettbewerbes“ wurde sie im März 2013 Stipendiatin des Deutschen Musikrates. Im November 2013 erhielt sie den 1. Preis beim internationalen „Nico Dostal-Operettenwettbewerb“ in Österreich.


———————————————————————————————————————————————————————
Englischbutton
Soprano Elena Puszta started her musical education at the age of three, playing the violin, performing concerts in Germany and abroad. Soon after she began taking piano lessons and at the age of fourteen voice lessons.

In 2005 she began her studies at the "Hochschule für Musik und Tanz Köln" and received her diploma in 2011. During her years of training she had the chance to work with Edda Moser, Jessica Cash, Mario Hoff, Arthur Janzen and Dame Gwyneth Jones (within a scholarship of the "Junge Musiker Stiftung", Bayreuth).

During her studies she guested at Theater Solingen singing Chava in "Anatevka" and Giulietta in "The Tales of Hoffmann". She was also a part of the ensemble of the "Opernwerkstatt am Rhein", where she sang Pamina in "Die Zauberflöte" and Olympia/Antonia/Giulietta in "Hoffmanns Erzählungen" in a special version for children.

2011-2014 Elena Puszta joined the ensemble of Theater Nordhausen, where some of her main roles included Gretel in “Hänsel und Gretel“, Maria in "West Side Story", Konstanze in “Die Entführung aus dem Serail“, Gilda in "Rigoletto", Manon in Massenets "Manon".
2014 she became a member of the ensemble of the "Staatsoperette Dresden" where she sang Adele in "Die Fledermaus", Pamina in"Die Zauberflöte", Militrissa in Rimsky-Korsakows “Das Märchen vom Zaren Saltan” and Valencienne in “Die lustige Witwe”.
In summer 2015 Elena Puszta made her debut at the "Seefestspiele Mörbisch"singing Annina in "Eine Nacht in Venedig".

Since the season 16/17 she is a freelance singer, giving guest appearances at Staatstheater Schwerin (Olympia/Antonia/Giulietta/Stella in "Hoffmanns Erzählungen"), Staatsoperette Dresden and Seefestspiele Mörbisch as Kurfürstin Marie in "Der Vogelhändler".

In the upcoming season 17/18 Elena Puszta is invited to sing at Staatstheater Meiningen and Staatsoperette Dresden. Furthermore she will give her debut at Oper Graz, singing Annina in "Eine Nacht in Venedig".


Elena Puszta is a honoree of several vocal competitions: in 2012 Elena Puszta was a prize winner at the “Bundeswettbewerb Gesang”, where she received the award of the Walter Kaminsky-foundation. In 2013 she became a scholarship holder of the “Deutscher Musikrat” and in November 2013 she won the first prize at the “Nico Dostal-Operetta-Competition” in Austria.




Impressum I Email